Kururlaub in Kolberg

Kurangebote im Ostseebad Kolberg

Unsere Kurhotels in Kolberg

Wer Kolberg besucht, der bietet seinem Körper nicht nur Entspannung, sondern fördert seine Gesundheit. Das westpommersche Ostseebad Kolberg liegt an der Mündung des Flusses Parsente in Polen. Der Badeort hat seinen liebenswerten Charme des früheren Ostseebades bewahrt. Liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser, die Kathedrale, die die beeindruckende historische Altstadt überragt, der Leuchtturm und kleine enge Gassenladen zu Entdeckungen ein. Auch die reinvolle, waldreiche Umgebung macht den besonderen Erholungswert der Region aus. Kur- und Wellnessaufenthalte in Kolberg werden immer beliebter. Neben der klassischen Heilkur wird auch immer mehr das Relaxen und Entspannen ein Thema. Viele Ruhesuchende verbringen deshalb oft nur ein Wochenende in Kolberg, um Ihre Energiereserven wiederaufzuladen, denn der Körper funktioniert wie eine Batterie. Mit einem kurzen Besuch an der Ostsee gönnen Sie sich eine Pause und bringen Ihren Körper und Seele wieder in Einklang. Denn wir können Höchstleistungen auf Dauer nur vollbringen, wenn wir unserem Körper Ruhephasen gönnen, in denen er sich wieder erholen kann.

Die Grundlage für einen Kururlaub in Kolberg bilden die natürlichen Heilmittel, wie Heilwasser, Sole und Moor. Kolbergs geographischen Lage bestimmt die gesundheitsfördernde Wirkung des hiesigen, durch Witterung und Jahreszeit geprägten, reizstarken Seeklimas. Der jod-, eisen- und salzhaltigen Ostseeluft wird eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt. Sie soll heilsam bei Hauterkrankungen sein und kann sogar dazu beitragen, Beschwerden der Atemwege zu lindern. Auch der Knochenstoffwechsel, das Immunsystem, die Leistungsfähigkeit der Muskeln und die Herzfrequenz, werden positiv beeinflusst. Der aus Norden wehende Wind bringt die allergenarme, besonders reine und mineralstoffhaltige Luft, die eine unverzichtbare Basis für jeden Kuraufenthalt an der Ostsee bildet. Die klimagünstigen Voraussetzungen machen einen Kuraufenthalt nicht nur in den Sommermonaten, sondern zu jeder Jahreszeit überaus lohnenswert. Kurreisenden mit Haut-, Atemwegs- und Kreislauferkrankungen werden die Wintermonate für eine Kur empfohlen. Der schöne Sandstrand lädt ein zu herrlich ausgedehnten Spaziergängen bei gesunder und frischer Luft ein. Hier inhalieren Sie Meeresgischt und genießen die hohe Konzentration von Magnesium, Eisen, Calcium und Jod. Ruhesuchende und Gesundheit liebende Gäste kommen dann auf ihre Kosten. Dabei wird das gesamte Immunsystem gestärkt. In den Sommermonaten genießt man die Sonne, die den Körper bei der natürlichen Produktion von Glückhormonen unterstützt, und sucht in der Ostsee die Erfrischung.

Das Naturheilmittel Moor enthält Huminsäuren, organische Bestandteile und Mineralstoffe und wird schon seit langem medizinisch genutzt. Moorbäder, Moorumschläge und Moorpackungen haben in Kolberg eine lange Tradition. Als Hauptanwendungsbereich hierfür gelten gynäkologische Leiden, Rheuma, Arthrose und Osteoporose. Die natürliche salzhaltige Heilquelle Sole kommt als Solebäder oder Trinkkuren bei Allergien, Hautkrankheiten und Stoffwechselerkrankung zur Anwendung.

Die Kolberger Kurtradition reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Atmosphäre und Flair des Ortes künden davon. Das erste Kurhaus, u. a. Solebäder anbot, wurde 1830 gebaut. 1911 wurde Kolberg das Prädikat "Kurort der ersten Kategorie" verliehen. Dies leitete eine Blütezeit des Kurlebens des Stadt ein. Kolberg wird zum besten Badeort Deutschlands gekört. Nach dem Zweiten Weltkrieg knüpfte man an die reiche Kurtradition an. Es entstanden Kurheime, Gästehäuser, Pensionen und Hotels zur Aufnahme von Kurgästen und Kolberg entwickelte sich zum größten polnischen Kurort.

URLAUBSSUCHE